Mittwoch, 14. Juli 2010

P.P.Bead


die Anleitung dazu stammt aus der letzten Ausgabe der Perlenpoesie ,
die PomPom Bead von E.M.Keiser

gearbeitet habe ich mit 8mm Rivolis und Hämatit Splittern
sowie 3mm böhm.Glasschliffperlen und Miyuki Seedbeads 11/0 und 15/0

in die fertige Bead gehört lt.Anleitung eine 25mm Holzkugel, diese passte aber keineswegs hinein,eine 20mm reichte völlig aus.
So ist meine Bead in Durchmesser 3,5 cm groß und nicht wie angegeben 5,0 cm.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Trotzdem bombastisch. Ich liebe Hämatit.

    AntwortenLöschen
  3. Ganz großes Kino, außergewöhnlich schön!!!!
    LG von Heike

    AntwortenLöschen
  4. booohooohhhoo ! augenschmaus per exelance !!!
    tolle teile machst du da ;) das bewundere ich so an dir/euch kleinperlenfädlern . . so klein und doch so grossartig in der wirkung !!!!
    lg
    guido

    AntwortenLöschen
  5. So, mir fehlen mal wieder die Worte. Was soll ich sagen, ich bin total beeindruckt, der absolute Hammer und noch dazu meine lieblingsfarben.
    bewundernde Grüße und einen schönen Tag
    lg karin

    AntwortenLöschen
  6. Die ist waaahnsinnig schön, absolut super! Mir steht der Mund offen :-O
    LG Claudia

    AntwortenLöschen